Salpeter im mauerwerk

salpeter im mauerwerk

Salpeter im Mauerwerk. Salpeter im Mauerwerk ist ein wichtiges Warnsignal. Salpeter basiert immer auf feuchtem Mauerwerk. Warum ist das Nitrat für die Immobilie so gefährlich und welche Schäden kann es verursachen? Was ist Salpeter. Salpeter ist ein Name . Salpeter ist ein Salz, das sich im feuchten Mauerwerk bilden kann. Wenn sich Salpeter einmal festgesetzt hat, wird er von allein nicht wieder verschwinden. Er sollte entfernt werden, denn über die Jahre kann das Mauerwerk Schaden nehmen. Die Salze in der Verbindung mit der permanenten Feuchtigkeit zersetzen das Mauerwerk. Salpeter auf dem Mauerwerk ist für Hausbesitzer ein wichtiges Warnsignal. Warum das Nitrat für die Immobilie so gefährlich ist und welche gravierenden Folgeschäden es verursachen kann, erfahren Sie hier. Salpeter macht sich als kristalline Ablagerung auf dem Mauerwerk bemerkbar. Das Nitrat entsteht, wenn der im Gestein enthaltene Kalk mit Ammoniumnitrat reagiert. Salpeter ist daher immer ein Indiz für feuchtes Mauerwerk. Salpeter verstärkt zudem die Ausbreitung der Feuchtigkeit noch zusätzlich. Als Salpeter werden verschiedene, häufig vorkommende Nitrate bezeichnet, die sich beispielsweise bei Sappeter im Mauerwerk bilden. Die sichtbaren Salpeterspuren lassen sich einfach mit handelsüblichen Nitratentfernern beseitigen. Die mineralischen Ausblühungen können Sie mit einem handelsüblichen Salpeter im mauerwerk, beispielsweise von Molto oder Lithofin, beseitigen. Hinweis: Salpeter wird häufig mit gewöhnlichen Salzen, https://heibeketten.info/balkon-putzen/tassen-bemalen-mit-kindern-vorlagen.php im Mauerwerk vorkommen, verwechselt. Sofern Sie sich nicht sicher sind, dass die mineralischen Ausblühungen tatsächlich Salpeter sind, sollten Sie einen Fachmann zurate ziehen.

So wird der Salpeter beseitigt

spülmaschine schwimmer hängt

Der Frühling steht vor der Tür. Ausblühungen, die sich am Mauerwerk bemerkbar machen, sind Anzeichen für Gebäudeschäden. Die Ursache liegt in einer dauerhaften Durchfeuchtung des Mauerwerks. So zeigt sich Salpeter. Salpeter entsteht durch die Oxidation organischer Substanzen - beispielsweise Tierexkremente - und die Reaktion mit Kalk - beispielsweise im Mauerwerk. Salpeterausblühungen findet man heute, aufgrund von zunehmend besseren hygienischen Bedingungen, nur noch selten. Salpeter hat außerdem die schlechte Angewohnheit, dass er Feuchtigkeit anzieht und bindet und dies speziell im Sommer. Salpeter der sich nach einer Abdichtung noch im Mauerwerk befindet schadet nicht, allerdings sollten die Ausblühungen unbedingt entfernt werden. Ein gut abgedichtetes Mauerwerk bietet einen effektiven Schutz gegen eindringende Nässe, gegen Schimmel sowie alle damit verbundenen chemischen Reaktionen auf dem Gestein. Besonders gefürchtet ist dabei der Salpeter. Die Salzverbindung wirkt aggressiv auf die Baumaterialien und muss daher beseitigt werden.

Navigationsmenü

Ein gut abgedichtetes Mauerwerk bietet einen effektiven Schutz gegen eindringende Nässe, gegen Schimmel sowie alle damit verbundenen chemischen Reaktionen auf dem Gestein. Salpeter im Mauerwerk ist ein wichtiges Warnsignal. Salpeter basiert immer auf feuchtem Mauerwerk. Warum ist das Nitrat für die Immobilie so gefährlich und welche Schäden kann es verursachen? Salpeter macht sich als kristalline Ablagerung auf dem Mauerwerk bemerkbar. Denn Salpeter entsteht nur in einem sehr feuchten Umfeld und ist daher immer ein Indiz für feuchtes Mauerwerk. Salpeter hat die Eigenschaft, Wasser besonders gut aufzunehmen und verstärkt somit die Ausbreitung der Feuchtigkeit noch zusätzlich. Hat sich Salpeter im Mauerwerk gebildet, besteht die Gefahr, dass die Bausubstanz bei Minusgraden beschädigt wird.