Steckdose in fliesen bohren

steckdose in fliesen bohren

Öffnung für Steckdose in Fliesen bohren So bekommt man das passend runde Loch in die Fliese. Das Problem hat man insbesondere dann, wenn man nachträglich Fliesen verlegen will und die Elektroinstallation schon fertig ist. Auch wenn man Fliese auf Fliese kleben will hat man dieses heibeketten.infos: 3. Das Bohren der Löcher in die Fliesen vorbereiten. Nun wird das Loch für die Steckdose mit einem Bleistift auf der Fliese markiert. Als Muster für das Loch dient eine Leerdose für die Montage der Steckdose. Die Punkte für die kleinen Löcher müssen gleichmäßig auf dieser Linie sitzen. Es genügen etwa 20 Markierungen. 4. Ein Loch in eine Fliese zu bekommen, ist einfach, wenn es dabei egal ist, in welchen Zustand sich die Fliese hinterher befindet. Soll allerdings ein Loch in die Mitte der Fliese geschnitten werden, ohne dass die restliche Fliese dabei kaputt geht, muss etwas behutsamer vorgegangen werden. An Werkzeugen kommen dafür ein Fliesenlochboy gemeinsam mit einem Fliesenlegerhammer und einer Fliesenlochzange, ein Winkelschleifer oder eine Bohrmaschine mit einem Bohrkronenaufsatz in Frage. Der Fliesenlochboy z. Connex Fliesenlochboy ist das Werkzeug der alten Schule. Das Bohren in Fliesen ist eine heikle Angelegenheit, da die Fliesen dabei springen oder absplittern können. Für den Fall, dass sich das Bohren nicht umgehen lässt, erfahren Sie hier, wie es geht und was Sie beachten sollten. Und falls doch etwas schief gehen sollte, haben wir ebenfalls einige gute Tipps parat. In Mietwohnungen ist das Anbohren von Wandfliesen meist nicht gern gesehen und muss häufig mit dem Vermieter abgesprochen werden.

Ein Loch in eine Fliese bohren, hämmern und schneiden

h-anker 9x9

Dabei ist es leicht, die Löcher dafür zu bohren. Der erste Schritt, die Wahl des richtigen Werkzeugs, ist auch der wichtigste. Ein kreisrundes Loch für eine Steckdose oder einen Rohrdurchbruch kann auf verschiedene Weise entstehen. Für einen ungeübten Heimwerker ist das Bohren kleiner Löcher am sichersten. Die Lochsäge ist allerdings die beste Wahl um Löcher in eine fertig geflieste Wand zu schneiden. So bohren Sie Steckdosen 1. Bohrer für Holz- oder Gips wählen. Bei Holz- oder Gipsplattenwänden wird ein Bohrer mit Metallkranz in die Bohrmaschine eingespannt. Die Größe muss exakt der Steckdose entsprechen und beträgt standardgemäß 68 Millimeter. 2. Bohrer für Stein- oder Beton wählen. Wollen Sie Löcher für Steckdosen bohren, muss Ihre Bohrmaschine* schon leistungsstark sein. Ich spreche bei Ziegel von zumindest bis Watt und bei Betonwänden von noch mehr. Der Grund dafür ist, dass die Drehkraft der Bohrmaschine beim Bohren in eine schneidende Kraft umgesetzt wird und dabei viel dieser Kraft verloren geht. Dabei ist es leicht, die Löcher dafür zu bohren. Der erste Schritt, die Wahl des richtigen Werkzeugs, ist auch der wichtigste. Ein kreisrundes Loch für eine Steckdose oder einen Rohrdurchbruch kann auf verschiedene Weise entstehen. Für einen ungeübten Heimwerker ist das Bohren kleiner Löcher am sichersten.

Öffnung für Steckdose in Fliesen bohren

Das Problem hat man insbesondere dann, wenn man nachträglich Fliesen verlegen will und die Elektroinstallation schon fertig ist. Auch wenn man Fliese auf Fliese kleben will hat man dieses Problem. Das Problem hat man insbesondere dann, wenn man nachträglich Fliesen verlegen will und die Elektroinstallation schon fertig ist. Auch wenn man Fliese auf Fliese kleben will hat man dieses Problem. Zunächst sollte man die neuen Fliesen so planen, dass die Löcher für die Steckdosen in der Mitte der Fliese sein muss. Je weiter am Rand desto schwieriger wird es ein wirklich rundes Loch in die Fliese zu bohren. Der Durchmesser für eine normale Hohlwand- oder Unterputzdose beträgt meist 68 mm. Eine solche Lochsäge bzw. Bohrkrone für die Bohrmaschine benötigt man.