U wert dach

u wert dach

Unter dem Eingabeformular sehen Sie permanent die graphische Darstellung Ihres Bauteils inklusive U-Wert, Temperaturverlauf und evtl. Tauwasserausfall. Bisher sollte der Wärmeenergiedurchgangskoeffizient (U-Wert) nach einer Dachdämmung nicht über 0,24 Watt pro Quadratmeter und Grad Kelvin liegen. Ohne einen Berg von Fachbegriffen und Formeln lässt sich moderner Wärmeschutz nicht fachgerecht durchführen. Wir versuchen daher, hier alles auf das Wesentliche zu reduzieren, so dass auch der Laie eine Wärmeschutzberechnung durchführen kann. Da kommen selbst Fachleute mit Begriffen schon einmal durcheinander. Aber keine Panik, nicht alles was Sie gerade gelesen haben, müssen Sie sich merken. Der U-Wert Wärmedurchgangskoeffizient, Wärmedurchlässigkeit, früher der k-Wert ist die wichtigste Kennzahl im Zusammenhang mit dem Wärmeschutz eines einzelnen Bauteils. Inhalt: Dämmbeispiele im Neubau. Zwischensparrendämmung im Bestand- Dacheindeckung sichtbar von innen. Beispiel Altbau.

Wärmeschutz-Berechnung und U-Wert - für den Bauherrn verständlich gemacht

reinigungsmittel für pflastersteine

Wir zeigen Ihnen, welche U-Werte bei den unterschiedlichen Bauteilen vom Gesetzgeber vorgeschrieben sind und welche Ausnahmen es gibt. Je kleiner der U-Wert, desto besser die Dämmeigenschaften. Ausgenommen sind Häuser, die unter Denkmalschutz stehen und Häuser, die über eine erhaltenswerte Bausubstanz verfügen. Für kleinere Arbeiten ist eine Bagatellgrenze Prozent-Regel vorgesehen. Hausbesitzern, die eine Dämmung planen, begegnet er auf Schritt und Tritt: der U-Wert. Egal, ob es um Dach, Außenwände, Boden oder. Der Wärmedurchgangskoeffizient, kurz der U-Wert, beschreibt, wie viel Wärme pro Fläche durch ein Bauteil bei einer bestimmten Temperaturdifferenz fließt. Tutorial starten. Sehen Sie sich Beispiele an mehr im Menü 'Beispiele' :. Create account Forgot password? You thereby accept the Terms and Conditions and Privacy Policy.

U-Wert Rechner

Inhalt: Dämmbeispiele im Neubau. EnEV - am Fenster, Fenstertüren, Dachflächenfenster und Glasdächer 3. Dachflächen sowie Decken und Wände gegen unbeheizte Dachräume 5. Vorhangfassaden 7. Anforderungen Tabelle höchstzulässige U-Werten 8. Dezember errichtet oder erneuert worden sind.